Spam und Pishing Mails erkennen

Täglich erreicht uns eine Flut von E-Mails. Ob schnell nebenbei oder gebündelt am PC, sie werden überflogen und/oder abgearbeitet. Da kann es schnell passieren, dass wir eine gefälschte E-Mail über eine gekaperte Adresse erhalten, die uns mit Drohungen, kurzfristigen Kündigungen oder überhöhte Rechnungen und Nachzahlungen zu unserer Webseite oder der Domain Registrierung verunsichert.

Behalten Sie Ruhe und schauen einmal genau hin. Kommt diese Mail wirklich von Ihrem Provider, Kreditinstitut oder eine vertrauten Adresse und Ansprechpartner?

Folgendes können Sie schnell überprüfen aber bitte OHNE auf die eingefügten Links und Anhänge aktiv zu klicken!!

  • Werden Sie persönlich mit Ihrem Namen angeschrieben?
  • Erscheint Ihre Original Kundennummer (wieder zu finden auf der letzten offiziellen Rechnung)
  • Wie lautet die Absende Mailadresse? (Ist sie wirklich vom Unternehmen, oder eine willkürliche Privatadresse oder eine unbekannte gekaperte Firmenadresse?)
  • Ist die Mail gut formuliert oder scheinen die Passagen wild aneinander kopiert worden zu sein.
  • Wird die Mail durchgehend in deutscher Sprache geschrieben, oder befinden sich auch englische Passagen wieder?
  • Erhält die Mail die vollständige Firmendaten am Ende der Mail (Name, Adresse, Telefon, Mail, inklusiv Datenschutzhinweise und Impressums Link?)
  • Eine Suche im Internet mit dem entsprechenden Betreff der Mail und ggf. Firmennamen führt ebenfalls oft schon auf entsprechende Hinweise aktueller Spam und Pishing Wellen.
  • Viele Unternehmen informieren auch direkt auf Ihren Webseiten über zur Zeit bekannte Betrüger Maschen.

Geben Sie niemals Auskunft über Zugänge Passwörter, Bezahldaten. Ein seriöses Unternehmen wird dies nicht per E-Mail einfordern.

Nutzen Sie im Zweifel immer den HAUPT LOGIN zu Ihrem Kundencenter den Sie selbst per Hand in den Browser eingeben, nutzen Sie keine Links aus den dubiosen Mails.
Zur Not fragen Sie direkt telefonisch bei Ihrem Anbieter nach.

Sollten Sie doch einmal Ihre persönlichen Angaben Preis gegeben haben ändern Sie so schnell wie möglich im Original Kundencenter Ihre Zugangsdaten und Passwörter.

Sie kommen alleine nicht weiter und sind immer noch verunsichert?
Als Stammkunde von sauer design können wir vielleicht gemeinsam wieder alles in Ordnung bringen.